Andrea Ledwolorz

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele
(Picasso)

Andrea Ledwolorz wurde 1962 in Lennestadt-Altenhundem geboren, sie lebt jedoch schon seit mehr als 25 Jahren in Iserlohn. Sie ist verheiratet und wohnt mit ihrem Mann in Iserlohn-Wermingsen.
Andrea Ledwolorz gebraucht beim Malen selten den Pinsel sondern benutzt eher den Schwamm und zerschnittene Scheckkarten. Sie legt sich nicht auf einen Stil fest, bleibt experimentierfreudig. Neben der Malerei fertigt Andrea auch ungewöhnliche Figuren aus Beton mit Köpfen aus Treibholz. Ebenso gestaltet sie Figuren aus alten gebrauchten Pinseln und Skulpturen die die Verbindung von Ytong, Metall, Glasfusing und/ oder Holz in sich vereinen.
Mittlerweile hat Andrea Ledwolorz an mehreren Ausstellungen erfolgreich teilgenommen, Einzelausstellungen ebenso wie gemeinsame Präsentationen mehrerer Künstler. Ihre Neugier und ihr künstlerisches Schaffen kann sie auch an Andere weitergeben. Sie arbeitet als Werkpädagogin mit Jugendlichen und ist Dozentin in der Kunstfabrik „Casa b“ in Iserlohn.

Zur Internetseite von Andrea Ledwolorz